Cooperative Praxis


Cooperative Praxis

In vielen Fällen werden die Konflikte zwischen zwei Parteien über ihre jeweiligen Anwälte ausgetragen. Können sich diese aber nicht einigen, erscheint eine gerichtliche Auseinandersetzung oftmals unausweichlich. Dies muss allerdings nicht so sein. Als Alternative bietet sich zur Konfliktlösung zunächst die Mediation/Wirtschaftsmediation unter Führung eines allparteilichen und neutralen Mediators an, wobei die Parteien auch während des Mediationsverfahrens von ihrem jeweiligen Anwalt beraten werden. Wenn die Anwälte beider Parteien zugleich auch ausgebildete Mediatoren und/oder Wirtschaftsmediatoren sind, kommt darüber hinaus als alternative Streitschlichtung das Verfahren der „Cooperativen Praxis“ in Betracht.

Was bedeutet „Cooperative Praxis“?

„Cooperative Praxis“ (oder „Kooperative Praxis“ oder auch nur "CP") bezeichnet ein alternatives Verfahren zur außergerichtlichen Konfliktbeilegung, das sich der gleichen Methoden wie die Mediation bedient. Ziel ist auch hier, in kooperativer Weise eine gerechte und nach den Wertvorstellungen beider Seiten faire Einigung zu erzielen. Im Gegensatz zur Mediation wird das Verfahren aber nicht durch einen neutralen Mediator geleitet. Dessen Rolle übernehmen die als Mediatoren oder Wirtschaftsmediatoren ausgebildeten Anwälte (CP Rechtsanwälte) beider Parteien in einer Doppelfunktion. Jede Partei hat damit einen eigenen Anwalt, der sowohl die Partei berät sowie deren Rechtspositionen und Interessen vertritt als auch gemeinsam mit dem Anwalt der Gegenseite um eine gerechte und für beide Seiten faire sowie interessengerechte Lösung bemüht ist. Rechtsberatung und Konfliktklärung bleiben auf diese Weise in einer Hand. Dieses Verfahren eignet sich vor allem für Konflikte, die zu eskalieren drohen oder sehr komplex bzw. rechtlich schwierig sind.

In anderen Ländern, insbesondere in den USA und Kanada hat sich dieses alternative Verfahren unter der Bezeichnung „Collaborative Practice“ oder „Collaborative Law“ bereits etabliert. Empirische Untersuchungen dort haben gezeigt, dass das Verfahren effektiv und effizient ist. Auch in Deutschland wird dieses Verfahren wegen seiner vielen Vorteile immer häufiger anderen Verfahren zur Konfliktlösung vorgezogen.

Als CP Rechtsanwälte und ausgebildete Mediatoren sowie Wirtschaftsmediatoren begrüßen wir diese Entwicklung und stehen jedem Interessenten für ein Verfahren der „Cooperativen Praxis“ gerne zur Verfügung.